HOOPERS 


Ist eine noch sehr junge Sportart die den Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig fördert. Beim Hoopers wird auf Distanz zum Hund  mittels Körpersprache, Sicht- und Hörzeichen gearbeitet. 

Es ist eine Herausforderung für jedes Mensch-Hunde-Team bei der Bindung, Distanzarbeit und Impulskontrolle abverlangt werden.

Das Team arbeitet gemeinsam einen Parcour ab, der HF setzt seinen Hund an den Start und begibt sich dann in einen gesonderten Führbereich (diesen Bereich darf der HF nicht verlassen).   

Der Hund wird nun mittels Körper-, Sicht- und Hörzeichen durch diesen Parcour geführt, der verschiedene Geräte beinhaltet (z.B. Hoops, Pylonen, Zäune, Tunnel und Fässer).  Da diese Abfolgen immer bodennah sind, muss der Hund nicht springen. d.h. es eignet sich auch für ältere / bewegungseingeschränkte Hunde.

In welcher Geschwindigkeit der Hund den Parcour absolviert, ist absolut unerheblich, da der Fokus auf  der Distanzarbeit liegt. ( die Schnelligkeit kommt irgendwann von allein :-)

Diese Sportart ist auch für Hundehalter mit körperlicher Einschränkung geeignet – da wir   individuell auf jedes Mensch-Hund-Team eingehen.

SPASS * VERTRAUEN *
 MOTIVATION & KONSEQUENZ


Voraussetzung für ein Training bei uns sind:

- Hunde Haftpflichtversicherung 

- Hund muss geimpft sein

- Grundgehorsam

- sozialvertäglich


Zum Training bitte mitbringen:

- ausreichend frisches Wasser für Euren Hund

- Halsband  

- 2m Leine

- kleine weiche Leckerlis & Spieli



 Trainerinnen:

 Steffi Landeck &  Jutta Berthold